Was tut vishu für die Umwelt?

 

 Minimierung der Auswirkungen von E-Commerce Verpackungen auf die Umwelt

Wie wir unsere Verpackungsabfälle, CO2-Emissionen und Kosten reduzieren.

 Jede Sekunde werden laut einer aktuellen Studie 3.000 Pakete versendet. Das sind über 1.000.000.000 Milliarde Pakete im Jahr. Diese Menge an Sendungen ergeben im Umkehrschluss genauso viel Müll. 

Als kleines Start-Up das seine Textilien zu 100% in Deutschland herstellt und diese über einen Online Shop vertreibt, ist uns unsere Verantwortung zur Umwelt und der stetig steigenden CO2 Bilanz bewusst.

Wir wollen direkt von Anfang an das richtige für die Umwelt tun.

 

Übersicht unserer Verpackungen im E-Commerce:

Wie zu sehen ist, gibt es zu viel Verpackung und Zusätze. Muss es die Plastiktüte sein, welche bestenfalls zusätzlich in Plastikpolster Folie gewickelt wird? Zusätzliche Beilagen, Aufkleber und ein extrem dicker und großer Versandkarton sind auch Standard beim Versand. Zudem wird der Karton wenn er zu groß ist noch mit zusätzlichem Füllmaterial aufgefüllt.

 

Entfernen, Reduzieren, Wiederverwenden, Recyclen

Wir haben uns gefragt was wirklich an Verpackungsmaterial notwenig ist und wo wir dies einsparen können. Somit haben wir nun eine Lösung gefunden um alles auf das nötigste zu reduzieren.


Versandverpackung*

Wir haben unsere Versandverpackungen auf das nötigste reduziert. So versuchen wir möglichst passende Aussenverpackungen für die bestellte Menge an Ware zu verwenden und versuchen auch damit kein Füllmaterial mehr nutzen zu müssen (soweit möglich, ohne das die Ware beschädigt wird)

 

  • Reduktion des Gewichts  -62,5% (0,296kg auf 0,111kg)
  • Reduktion der Volumens - 54% (keine / kaum Hohlräume im Karton)
  • vollständig recyclingfähig
  • Wiederverwendbar

* am Beispiel: Es wurde 1 T-Shirt bestellt

 

 

  

 

 Rechnung, Lieferschein & Retoureninfos

Die Rechnung und der Lieferschein wird auf A4 Blätter gedruckt und Flyer mit Retoureninformationen müssen der Sendung auch beiliegen.

Muss es aber sein, dass diese auf 2 Din A4 Blätter gedruckt werden und zusätzlich ein Flyer mit der Retoureninformationen dazu gelegt wird?

Wir wollen das anders machen und nehmen in diesem Prozess folgende Änderungen vor:

  • Lieferscheingröße wird auf 80mm x 200mm reduziert: 463.7cm² weniger Papier

  • Lieferschein wird auf Thermopapier gedruckt: 0% Tinte nötig

  • Retoureninfos finden auf den Lieferschein platz: 311,1 cm² Papier: kein Flyer notwendig

  • Rechnungen versenden wir  per E-Mail: 623.7cm² Papier: Kein Druck notwendig


     

     

     Produktverpackung

    Textilien sind immer in Plastik verpackt. So war es immer und so wird es immer bleiben - Oder?

    Bei uns nicht. Wir experimentieren mit zwei innovativen Lösungen:

    • Kompletter Verzicht der Plastikumverpackung und Nutzung von dünnem Seidenpapier
    • 100 % umweltfreundlichem & leicht durchsichtiges FSC-Papier als Schutz der Textilien

      Beide Optionen führen uns weg von Plastik und haben beide eine ähnlich gute Umweltbilanz. 

      • Die FSC Papierbeutel sind recyclingfähig
      • Aus 100 % umweltfreundlichem FSC-Papier

      Wir werden weiterhin mit einer Kombination aus FSC Papierbeutel und Seidenpapier arbeiten und haben dadurch Plastik komplett aus dem Lager- und Versandprozess entfernt.

       

       

       Füllmaterial

      Durch unsere Einsparungen bei der Versandkartongröße haben wir unseren Verbrauch an Füllmaterial erheblich reduziert. Unser Füllmaterial und unser Umgang damit ist bereits sehr Umweltfreundlich:

      • Wir nutzen Schrenzpapier (Recyclingpapier)
      • Wir verwenden Schrenzpapier aus retouren wieder
      • - 70% weniger Füllmaterial zu vorher
       

       

       Klebeband

      Pakete müssen natürlich auch verschloßen werden, damit diese sicher bei den Kunden ankommen. Das Kunststoffklebeband entfernen wir komplett aus unserem Versandprozess und tauschen es gegen ein umweltfreundliches Papierklebeband aus.

      • 0% Plastik
      • Papierklebeband lässt sich komplett recyceln
      • -90% Klebeband: Durch die Reduktion der Versandkartongrößen, müssen wir nur noch punktuell Klebeband nutzen, statt den Karton komplett zu umkleben.
       

       

       Textilzubehör wie z.B. Etiketten

       

      Textilien haben eine gesetzliche Kennzeichnungspflicht. Ist es aber notwenig das diese aus 2-3 Etiketten besteht?

      Wir haben uns dazu entschloßen alle Informationen, sowie auch unser Logo auf ein Etikett zu reduzieren.

      • Einsparung weiterer Etiketten

      Zudem verzichten wir auf verschiedene Hangtags für Lager (EAN), Branding, etc. Wir versuchen hier alle Informationen auf ein Etikett zusammenzufassen oder gar komplett auf Hangtags zu verzichten (Aktuell testen wir alle Textilien ohne Hangtags)

      • Papier und Druckeinsparung für mehrere Etiketten & Hangtags
      • Einsparung des Kunststoffhackens für die Anbringung der Hangtags
       

       

       Produktionsstandort

       

      Zu Guter Letzt, der wohl wichtigste Punkt von Allen: Der Produktionsstandort Deutschland.

      Unsere Ware soll nicht zuerst die Welt bereisen bevor es beim Kunden ankommen.

      Unser Unternehmen ist auch mit dem Gedanken entstanden lange Transportwege zu reduzieren und der Umwelt damit zu helfen und diese zu wahren.

      Wir haben uns weiterhin, neben der Einsparung der extrem langen Transportwege weitere wichtige Ziele vorgenommen, wie wir auch zukünftig bei der Stoffherstellung und den Näharbeiten noch mehr für die Umwelt tun können.

      Wir freuen uns schon sehr diese mit Ihnen zu teilen und gemeinsam davon zu profitieren.  


      Aktueller Stand der Maßnahmen: 

      2019:

      - Seit 01.05.2019: Keine Polybeutel mehr für Textilien
      - Seit 01.06.2019: Schrenzpapier (Recyclingpapier) als Füllmaterial
      - Seit 01.12.2019: Austausch von Plastikklebeband gegen Papierklebeband

       

      2020:

      - Seit 01.05.2020: Nutzung von Recyclebarem Seidenpapier als Umverpackung
      - Seit 01.09.2020: Reduzierung der Beilagen
      - Seit 01.12.2020: Entfernung vom Hangtag & Werbematerial

       

      2021:

      - Seit 01.05.2021: Reduzierung der Menge eingenähter Etiketten
      - Seit 01.05.2021: Nutzung von Baumwolletiketten
      - Seit 01.06.2021: Anpassung & Reduzierung der Versandverpackung
      - Seit 01.07.2021: Lieferscheine werden statt auf A4 Blätter auf Bonpapier ohne Tinte gedruckt
      - Seit 01.07.2021: Rechnungen werden ausschließlich Digital zugestellt
      - Seit 01.07.2021: Beilage zu Retouren wurde entfernt und dem Lieferschein beigefügt
      - Seit 01.08.2021 Testphase mit Umverpackungen aus 100 % umweltfreundlichem FSC-Papier startet

       

      2022:

      - Seit 01.02.2022: Schrittweise Umstellung aller NOS Produkte auf Bio-Baumwolle
      - Seit 01.02.2022: Umstellung (soweit möglich) auf Umweltfreundliche Alternativstoffe

      TO DO'S:

      - Recycling Angebot für alte und defekte Textilien
      - Schneiderservice für Eigen- und Fremdtextilien (Repariere statt wegschmeißen)
      - ISO Zertifizierung Konfektion
      - Recycling & Wiedernutzung von Versandverpackungen (zu Füllmaterial verarbeiten)
      - Beim Kaufabschluss: Wiederverwendung von Versandkartons anbieten. (aus Retouren, soweit Nutzbar)
      - Natürliche Färbung (jetzt schon schonend)